* Startseite     * Über...     * Archiv     * Gästebuch     * Kontakt     * Abonnieren



* Links
     Next-Immo Deutschland
     Jobsuche

* Letztes Feedback






Steuerfreie Fitness für Mitarbeiter

  Durch das Konzept der Erkrather proFIT GmbH können Unternehmen die Gesundheit ihrer Angestellten gezielt unterstützen. (PresseBox) (München, 13.01.2015) Gesunde Mitarbeiter sind eine wichtige Voraussetzung für den Unternehmenserfolg. Viele Firmen suchen deshalb immer wieder nach Wegen, mit denen sie das Wohlergehen und die Fitness der Beschäftigten fördern können: vom Betriebssport bis zu Verträgen mit Gesundheitsanbietern. Nur allzu oft aber empfinden die Mitarbeiter die Angebote als zu einseitig oder sie scheuen sich, gemeinsam mit Vorgesetzten und Kollegen zu schwitzen. Konsequenz: viel Aufwand für das Unternehmen und dennoch wenig Zuspruch. Doch das muss nicht so sein. Die proFIT GmbH hat unter dem Motto „fit statt fertig“ ein Geschäftsmodell entwickelt, das basierend auf einem steuerbegünstigten Gutscheinsystem den Mitarbeitern ein breites Spektrum an Gesundheits- und Sportdienstleistungen zugänglich macht. „Die Unternehmen ersparen sich damit Verwaltungsaufwand, können aber dennoch mit staatlicher Unterstützung viel für die Fitness und Motivation der Belegschaft tun“, sagt Geschäftsführer Wido Wittmann. proFIT schließt dazu an den Standorten der Firmen Verträge mit Anbietern aus den Bereichen Gesundheit, Fitness und Beratung ab, die nach klaren Qualitätskriterien ausgewählt werden. Dort können die Beschäftigten dann die von ihrem Arbeitgeber in gewünschter Höhe ausgestellten Gesundheitsgutscheine einlösen. „Neben der Auswahl der Anbieter übernimmt proFIT auch kostenlos die Abrechnungen mit diesen, sodass für das Unternehmen dafür kein Aufwand entsteht“, sagt Wittmann. Die ersten Erfahrungswerte zeigen, dass das Modell bei den Mitarbeitern auf hohe Akzeptanz stößt. Denn ob Fitnesstraining, Yoga oder Aquajogging, ob Massagen, Tanzen oder Klettern: Sie können aus einem breiten Angebot wählen, zu dem auch die Verhaltens- oder Ernährungsberatung gehört. Die passende Variante suchen die Beschäftigten über eine App sowie einen Online-Fitnessfinder (www.pro-fit-statt-fertig.de) für sich heraus. Sie haben darüber hinaus die Möglichkeit, selbst Angebote nahe ihrem Wohnort vorzuschlagen. Durch die Steuervorteile lässt sich diese Form der betrieblichen Gesundheitsvorsorge auch kostengünstig gestalten. Denn die Ausgabe der Gutscheine ist bis zu einer Höhe von 44 Euro pro Monat und Mitarbeiter steuer- und sozialabgabenfrei. Nicht minder wichtig: Einschränkungen durch die Krankenkassen kommen bei diesem Gutscheinsystem nicht zum Tragen, sodass beispielsweise auch Beiträge für Fitness-Studios und Sportvereine einbezogen werden können. Die proFIT GmbH ist ein Teil der procuratio-Unternehmensgruppe, eines bundesweit führenden Dienstleistungsunternehmen für Krankenhäuser, Senioreneinrichtungen und Reha-Kliniken. Dort wurde das Gutscheinsystem den eigenen Mitarbeitern schon vor drei Jahren mit großem Erfolg angeboten, ehe es seit 2013 auch anderen Unternehmen zugänglich gemacht wurde. Ecovis ist seit vielen Jahren der steuerliche Berater von procuratio und steht nun bei Fragen zu steuerlichen Aspekten der Gesundheitsgutscheine auch den Kunden von proFIT als Ansprechpartner zur Verfügung. Gut denkbar nämlich ist es, dass die Geschäftsidee für viele mittelständische Mandanten der Ecovis-Gruppe interessant sein könnte. Die ersten Erfahrungen sprechen dafür. „Wir sind bereits mitten im bundesweiten Ausbau und gewinnen monatlich vier bis fünf neue Kunden“, sagt Wittmann.
18.1.15 13:29
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung